Sie sind hier:
21.11.2019 : 1:31 : +0100
08.03.2009 12:33

Filmreife Cruiser für Diagonale-Team

Das Team des Festivals des österreichischen Films, der "Diagonale" (17. bis 22.03.), ist mit Cruisern im Diagonale-Design unterwegs. Hans Pauer von "Rebikel" hat die Flotte zusammengestellt, deren einzelnen Stücke auch käuflich erwerbbar sind.


Da schau her… Präsentation der
Diagonale-Räder

Michi Kienleitner (Diagonale),
Hans Pauer (Rebikel) und
Vizebürgermeisterin Lisa Rücker
stellen die Radflotte vor

Am Anfang stand die Anfrage von Diagonale-Mitarbeiterin nach Leihrädern. Hans Pauer bot seinerseits an, zu einem guten Preis wiederaufbereitete Fahrräder in Diagonale-Rot zu lackieren und mit Schriftzug und Wimpel zu versehen. Als ihm ein Posten 1-Speed-Cruiser aus Fernost angeboten wurde, war die Flotte komplett: 15 Cruiser und fünf aufbereitete Fahrräder (Lasten-, Renn-, Klapprad) wurden in der Rebikel-Werkstatt in der Keplerstraße gefertigt und bereitgestellt, um mit Unterstützung der Stadt an die Diagonale-MitarbeiterInnen verliehen zu werden.

Zwei Maschinen wurden schon vor ihrem Einsatz verkauft. Eigentlich ist daran gedacht, die Flotte erst nach ihrem Einsatz beim Filmfestivals zu verkaufen, und zwar für wohlfeile € 171.- für das Stück Cruiser. Die aufbereiteten Sondermodelle sind teurer.

Kein ÖV-Angebot bei Eröffnung

So positiv die Idee mit dem Leihrad-Fuhrpark ist, so sorglos gingen die Veranstalter mit der Mobilität der Eröffnungsveranstaltung in der Listhalle um: Obwohl man die Graz AG, Betreiber der Grazer Verkehrsbetriebe, als Partner hat, ist es nicht gelungen, ein Angebot für den Abtransport der Gäste zu machen: Weil die Linie 85 nur bis 20.30 Uhr fährt, müssen die BesucherInnen nach Ende der Veranstaltung rund einen Kilometer bis zu den Haltestellen der Linien 1 und 7 gehen, so sie nicht auto- oder velomobil sind.


Kategorie: ARGUS Stmk ARGUS Stmk
Alter: 11 yrs

< Ghost Bikes: Erneut 5 Mahnmale für Fahrrad-Unfallopfer in Wien errichtet - und sofort von der Stadt Wien entfernt!