Sie sind hier:
19.1.2019 : 13:57 : +0100
23.02.2011 12:00

Warnung vor Kinder-Radhelmpflicht!

Österreichische Radlobby-Vereine treten gemeinsam gegen Helmpflicht auf


Eine kontraproduktive Maßnahme ohne fundierte Basis überschattet die Schritte zur Änderung der StVO zur Hebung der Sicherheit der Radfahrer, die heute von Bundesministerin Bures vorgestellt wurden.

Die vorgeschlagene Radhelmpflicht für Kinder hätte zahlreiche gravierende Folgen, die wichtige Entwicklungen unse er Mobilitätsgesellschaft hin zu Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Gesundheit untergraben und somit einen etwaigen, nicht belegbaren Nutzen einer Helmpflicht in punkto Verletzungsvermeidung deutlich übersteigen.

Gerade in diesem Alter werden Grundsteine für Gesundheit, Bewegungsfreude und Radbegeisterung gelegt - und auch hier sind Verkehrserziehung und die Eigenverantwortung der Eltern die geeigneteren Mittel zur Sicherheit. Aufklärung statt Bevormundung sollte die Devise sein. BM Bures widerspricht mit diesem Vorstoß den ExpertInnenempfehlungen des von ihr eigens eingerichteten Unterausschusses für Radverkehr im BMVIT, der sich gegen Radhelmpflicht für Kinder ausgesprochen hatte. Sie argumentiert mit einer möglichen Senkung der Kopfverletzungen bei in Radunfällen verwickelten Kindern um 900 pro Jahr, dabei wurden im Vorjahr laut Statistik Austria in Österreich 125 Kinder beim Radfahren im Straßenverkehr verletzt. Woher stammt also diese Zahl? Von den 800.000 Kindern in Österreich unter 10 Jahren sind 160.000 übergewichtig und leiden unter Bewegungsmangel.

Radfahrförderung tut also Not, nicht gesetzliche Hemmschwellen.

"Maßnahmen zur Unfallvermeidung sehen anders aus: Entschleunigung und Reduktion des motorisierten Verkehrs, fahrradgeeignete Infrastruktur und Verkehrsorganisation, Radfahrausbildung und Motivationskampagnen. Das müssen integrale Bestandteile des Verkehrssicherheitsprogramms in Österreich sein! Die Helmpflicht verhindert keinen einzigen Unfall!", schließt RADLOBBY.AT


Kategorie: RADLOBBY Österreich, Presseaussendung, RSS Feed
Alter: 8 yrs

< Fahrrad-Kilometergeld für Beamt_innen bleibt