Sie sind hier:
25.8.2019 : 2:55 : +0200
26.04.2013 12:08

Radlobby Kärnten am 19.4.2013 gegründet

Die Kärntner AlltagsradlerInnen können sich freuen, denn sie haben nun eine eigene offizielle Vertretung in ihrem Bundesland. Die Ende 2012 neu formierte Plattform „RADLOBBY Kärnten“ wurde am 19. April 2013 als eigener Verein in Villach gegründet. Als Obleute-Duo wurden Ronald Messics (Obmann) und Eva Glavanovics-Widhalm (stv. Obfrau) gewählt.


Kärnten ist für RadlerInnen sehr attraktiv und sehr gut erschlossen, vor allem was den Radsport und den Fahrradtourismus betrifft. Es gibt aktive Vereine fürs sportliche Radeln sowie fürs Tourenradeln, zahlreiche beschilderte Radrouten und Mountainbike-Strecken. Der Alltagsradverkehr wird jedoch bisher in Kärnten, vor allem in den urbanen Bereichen, noch sehr stiefmütterlich behandelt und momentan kaum beachtet, wodurch die RadlerInnen mit unzureichender Infrastruktur und anderen Rahmenbedingungen konfrontiert sind, die beim Autoverkehr undenkbar sind. Dies soll sich nun mit der Vereinsgründung der „RADLOBBY Kärnten“ wesentlich verbessern, da nicht nur in der Universitätsstadt Klagenfurt oder in Villach, sondern auch in den anderen Städten und Gemeinden im ländlichen Bereich deutlicher Bedarf für eine intelligente Planung von Radinfrastruktur, dazu passenden Begleitmaßnahmen und besserer Rahmenbedingungen für den Radverkehr besteht.

Mit „RADLOBBY Kärnten“ gibt es nun eine Reihe von Aktiven vor Ort, die sich dieser Fragen annehmen und als erste Ansprechpersonen und Schnittstellen zwischen RadlerInnen und Offiziellen fungieren.

Dass Radfahren im Alltag keineswegs nur ein Männerthema ist, zeigte die recht ausgewogene Zusammensetzung der Gründungsversammlung, bei der motivierte Frauen und Männer unterschiedlichen Alters anwesend waren und angeregt diskutierten. Das fünfköpfige frischgewählte Vorstandsteam unter der Leitung von Obmann Ronald Messics und „Vize“ Eva Glavanovics-Widhalm wird ergänzt durch Schriftführerin Susanne Zimmermann, Kassier Günther Schwarz und dessen Stellvertreter Christoph Steurer. Als RechnungsprüferInnen wurden Claudia Katharina Partl und Günther Hölzl gewählt.

Als Gäste nahmen an der Gründungsversammlung auch Heidi Schmitt, Vorstandsmitglied der RADLOBBY Österreich und Stephan Landgraf, Vorstandsmitglied des Schwestervereins RADLOBBY ARGUS Steiermark teil. „Für RADLOBBY Österreich ist es sehr wichtig, dass in allen Bundesländern Aktive vor Ort sind, nur so können wir dem Alltagsradeln im Straßenverkehr den notwendigen Stellenwert geben.“ Weiter betont Schmitt die wesentliche Bedeutung für die Überregionalität der Gründung: „Wir freuen uns sehr, dass mit der Vereinsgründung von RADLOBBY Kärnten nun der Reigen der Österreichischen Fahrradinitiativen geschlossen wurde und in allen Bundesländern Strukturen und Netzwerke aufgebaut werden können, die bundesweit ineinander greifen, sich
gegenseitig stärken und voneinander lernen können.“

„RADLOBBY Kärnten“ ist bereits sehr aktiv: „Es geht uns darum, dass das Fahrrad als vollwertiges Verkehrsmittel bei PolitikerInnen, VerkehrsplanerInnen und in der Bevölkerung wahrgenommen wird und nicht nur als reines Sport- und Freizeitgerät angesehen wird,“ erklärt Obmann Ronald Messics. „Wir sind bereits bei den Städten Villach und Klagenfurt sowie beim Land Kärnten vorstellig geworden und haben die ersten Verbesserungsvorschläge zur Infrastruktur in die Gemeinderäte eingebracht.“

Neben aktuellen verkehrspolitischen Themen kommen auch Verkehrsstatistiken, Maßnahmen zur Unfallvermeidung, v.a. für radelnde Kinder und Schulungen zum Umgang mit der „Open Street Map“, also frei zugänglichem Online-Kartenmaterial auf die Agenda. Doch auch das Radeln selbst soll nicht zu kurz kommen, so ist der nächste Radausflug unter Mitwirkung von RADLOBBY Kärnten bereits in den nächsten Tagen geplant.

„Es erwarten uns viele Herausforderungen und wir werden daran arbeiten, Kärnten auch für den Alltagsradverkehr attraktiv zu gestalten.“ betont die stellvertretende Obfrau Glavanovics-Widhalm.


Kategorie: RADLOBBY Kärnten, RADLOBBY Österreich
Alter: 6 yrs

< "Rad-Pickerl" an der Alpen Adria Universität Klagenfurt