Sie sind hier:
18.10.2019 : 19:35 : +0200
14.04.2014 11:56

offener Brief - Ersatz einer Haltestelle wegen Auflassung des Bahnhofes Tainach-Stein

Antwort des BMVIT am 15.04.14 erhalten Land Kärnten ins besonders Rolf Holub für weitere Maßnahmen zuständig


pdf-File des BMVIT beigefügt (siehe unten)

Wir von der Radlobby Kärnten verstehen die besorgten Anliegen der im Bereich des jetzigen Bahnhofes Tainach-Stein lebenden Menschen, die durch den Verlust der Anbindung an den Eisenbahnverkehr auch eine Mobilitätseinbuße hinnehmen müssen.

Ein wesentlicher Bestandteil einer Mobilitätskette ist gerade im Zusammenhang mit dem Zug das Fahrrad, wobei hier nicht nur die gemeinsam Fahrt des Zugbenützers mit seinem Fahrrad gemeint ist, sondern auch die Benützung des Fahrrades für die Strecke vom Wohnort bis zum Bahnhof (Haltestelle) und umgekehrt. Es ist eigentlich für die Radlobby Kärnten erstaunlich, dass zum Erreichen der Klimaziele gegenteilige Verkehrslösungen von der ÖBB, aber auch des Bundes und des Landes umgesetzt werden.

 

Immer mehr Menschen bemühen sich den öffentlichen Verkehr in ihrem Mobilitätsverhalten einzubinden. Eine Nichterrichtung einer Haltestelle im Nahebereich von dem im Schreiben angesprochenen Siedlungsgebiet ist eigentlich eine politische Ignoranz der verschiedensten Fakten wie Änderung des Mobilitätsverhalten, Mobilitätsarmut, Klimaveränderung, Senkung der CO2-Emmissionen usw.

 

Mit diesem Schreiben erklären wir von der Radlobby Kärnten unsere Unterstützung für die Errichtung einer Eisenbahnhaltestelle Tainach-Stein bzw. eine adäquaten Ersatz für den Verlust des Bahnhofes, damit die Kombination Fahrrad und Zug weiterhin als wesentlicher Bestandteil einer CO2 mindernden Mobilität von der Bevölkerung wahrgenommen werden kann.

 


Kategorie: RADLOBBY Kärnten
Alter: 6 yrs

< Einstimmige Beschlüsse im Gemeinderat Villach