Tipps zum Radfahren in der Fußgängerzone

Mi. 12. Dez 2007

Tipps zum Radfahren in der Fußgängerzone -
dort wo es derzeit erlaubt ist:

Fußgängerzonen sind die unfallärmsten Verkehrsbereiche. Trotzdem fühlen sich manche Fußgänger bedrängt von Radfahrern. Das muß nicht sein, wenn Radfahrer sich an ein paar einfache Regeln halten:

• Fahren Sie nur in Fußgängerzonen, wenn Sie dort etwas zu erledigen haben oder keine gute Alternativ-Route möglich ist.
• Halten Sie sich an das vorgeschriebene Schritttempo! Es ist die Grundlage für das Miteinander.
• Fahren Sie vorausschauend! Fußgänger fühlen sich weniger belästigt, wenn man hinter ihnen vorbeifährt, anstatt noch eben vor Ihrer Nase durchzuflitzen
• Achten Sie auf ausreichenden Abstand! Niemand mag es, wenn ihm seine Mitmenschen zu dicht “auf die Pelle” rücken.
•Halten Sie lieber an, wenn es eng wird und lassen Sie stets den Fußgängern den Vortritt. Es gibt Zeiten, da wird es richtig voll in der Fußgängerzone. Dann steigen Sie am besten ab.

Apropos Klingel:
Wann immer Sie meinen, eine zu brauchen, sind Sie mit Sicherheit zu schnell.

Eintrag gespeichert unter: Radverkehr Planung Förderung ..., * Stadt Wiener Neustadt


Neueste Einträge

Themen