Einbahn Burgenlandgasse geöffnet!

Di. 22. Apr 2008

Wiener Neustadt: RadfahrerInnen dürfen in der Burgenlandgasse gegen die Einbahn fahren!

Einbahn Burgenlandgasse geöffnet.Die Burgenlandgasse ist seit einiger Zeit in Fahrtrichtung Norden als Einbahnstraße geführt. Nun werden ab sofort die RadfahrerInnen von dieser Einbahnregelung ausgenommen.

Nachdem DINAMo von betroffenen Radfahrerinnen auf den Missstand aufmerksam gemacht wurde, setzte sich Obmann Karl Zauner mit DI Wolfgang Rogl vom Verkehrsamt in Verbindung. Jetzt sparen sich die Radfahrer den weiten Umweg über die Franz Schubert-Gasse oder die Fahrt durch den Gregorhof.

DINAMo und die Österreich-Fahrrad-Plattform RADLOBBY.AT setzen sich generell für die Öffnung der Einbahnen für den Fahrradverkehr ein. Wo die Fahrbahn zu eng ist, könnte es Ausnahmen geben.

Rad fahren ist in beide Richtungen sicher. Gegen die Einbahn radelnde haben dazu den Vorteil des Blickkontaktes.

Für RadfahrerInnen zu beachten: Nur gegen die Einbahn ist der Radstreifen zu benutzen. In Fahrtrichtung der Einbahn radelt man ganz normal auf der rechten Fahrbahn-Seite.

Für AutofahrerInnen ändert sich wenig: Schon wie bisher müssen Sie an Kreuzungen auf alle VerkehrsteilnehmerInnen Rücksicht nehmen, egal aus welcher Richtung sie kommen.

Eintrag gespeichert unter: * Stadt Wiener Neustadt


Neueste Einträge

Themen