Wiener Neustadt: Neuer Info-Folder „Radfahren in den Fußgängerzonen“!

Do. 17. Jul 2008

Plan der FußgängerzonenDie Stadt Wiener Neustadt setzt in enger Kooperation mit der Fahrradinitiative DINAMo einen weiteren Schritt zur Förderung des Radverkehrs in der Stadt. Gemeinsam wurde ein Folder gestaltet, der über die Möglichkeiten des Rad fahrens in den Fußgängerzonen der Stadt informiert. Die Broschüre ist ab sofort kostenlos erhältlich.

Zum Hintergrund
In Wiener Neustadt ist das Rad fahren in bestimmten Bereichen der Fußgängerzonen bereits seit längerem erlaubt. Fahrtziele im Stadtzentrum können so ohne große Umwege besser erreicht werden, was auch dem Handel in der Innenstadt hilft.

Die Radfahrer/innen und Fußgänger/innen werden nun mit einem Folder informiert, den die Stadt in Zusammenarbeit mit der Fahrradinitiative DINAMo herausgibt. Es werden jene Fußgängerzonen hervorgehoben, die mit Fahrrädern befahren werden dürfen. Der Innenstadtplan zeigt, wo gefahren werden darf.

FolderEin Ziel ist es auch, das harmonische Miteinander von Radfahrer/innen und Fußgänger/innen zu fördern. Dazu Verkehrsstadtrat Dieter Kraupa: „Seit vielen Jahren setzt die Stadt Wiener Neustadt unzählige Maßnahmen zur Unterstützung der Radfahrer in der Stadt. Das teilweise Befahren der Fußgängerzonen war hier ein wichtiger Mosaikstein. Da viele Radfahrer die erlaubten Routen durch das Zentrum gar nicht kennen, haben wir nun diesen Folder gestaltet.“ Und DINAMo-Vorsitzender Karl Zauner ergänzt: „Wir freuen uns, dass der Radverkehr in Wiener Neustadt stark gefördert wird. Wir rufen auf, in den Fußgängerzonen besonders langsam zu fahren. Radfahrer/innen rollen geräuschlos, was oft zu Überraschungen führt. Halten Sie daher immer genügend Abstand zu Fußgänger/innen!“

So fährt man in Fußgängerzonen richtig:
Seien Sie in Ihrer neuen Freiheit rücksichtsvoll
gegenüber den Fußgänger/innen
Fahren Sie Schrittgeschwindigkeit
Überholen Sie nur bei ausreichenden Platzverhältnissen
Ändern Sie Ihren Fahrweg nur, wenn andere Personen
dadurch nicht gefährdet werden
Gewähren Sie den Fußgänger/innen Vortritt
Gegenseitiges Verständnis ist gerade unter den
schwächsten Verkehrsteilnehmern unerlässlich
Sobald Sie das Gefühl haben, in der Fußgängerzone
klingeln zu müssen, sind Sie zu schnell unterwegs

Diese Wiener Neustädter Fußgängerzonen sind für Radfahrer/innen geöffnet:
Herzog Leopold-Straße ab Porschering bis Singergasse.
Reyergasse ab Herrengasse
Singergasse bis Haggenmüllergasse:
Friedrichsgasse ab Herrengasse bis Herzog Leopold-Straße
und weiter bis Hauptplatz
Herrengasse ab Friedrichsgasse
Adlergasse bis Grübelgasse
Domgasse ab Domplatz und Rosengasse bis Grazer Straße
Augustingasse ab Domplatz und Deutschgasse
Petersgasse ab St.Peter/Sperr
Wiener Straße von Petersgasse bis Baumkirchnerring.
Grünangergasse: Einbahn in Richtung Westen
Sparkassengasse und Schulgasse bis Kesslergasse
Kesslergasse von Hauptplatz bis Schulgasse

Eintrag gespeichert unter: * Stadt Wiener Neustadt


Neueste Einträge

Themen