RADLOBBY.AT im Unterausschuss Radverkehr im Verkehrsministerium

So. 29. Nov 2009

Vertreter der Österreich-Netzwerkes RADLOBBY.AT arbeiten derzeit im Unterausschuss Radverkehrd des Verkehrsministeriums (BMVIT) mit. Es geht um Verbesserungen für den Radverkehr, die im Rahmen der Straßenverkehrsordnung - StVO - durchzusetzen sind. Auch andere Politikbereiche sind betroffen.

Mehr über RADLOBBY.AT finden Sie hier.

Es geht uns Radlobby-Istinnen um diese Themen:

Radweg-Benützungspflicht flexibilisieren/abschaffen
Sondervorrangregelungen überarbeiten
Information Bevölkerung
Radfahrüberfahrt überarbeiten
Generelles Radfahren gegen die Einbahn
Fahrradstraße einführen
Rücksichtsnahmegebot/Vertrauensgrundsatz
Fahrradtypen besser definieren
Nebeneinanderfahren erlauben
Radverkehrsanlagen-Definition
Fahrrad-Beleuchtung besser definieren
Abstellanlagen in Bauordnungen
Fahrrad-Forschung

Im Unterausschuss, der sehr engagiert und zielgerichtet vom BMVIT geleitet wird, arbeiten verschiedene Institutionen und Interessensgruppen mit:
Fahrrad-Vereine, Städtebund, PolitikerInnen der verschiedenen Parteien, das Kuratorium fürVerkehrssicherheit, ARBÖ, ÖAMTC etc. sind dabei.

.

Eintrag gespeichert unter: Radverkehr Planung Förderung ..., Aktivitäten Veranstaltungen


Neueste Einträge

Themen